Allgemein,  Hamburg

Hamburg

Hamburg
Kehrwieder - nomen est omen

In ein paar Stunden gehts los – mit dem Zug nach Hamburg, einchecken und die nächste Shopping-Mall aufsuchen.

Morgen dann „Dialog im Dunkeln“, Sightseeing (hoffe, es hört mal auf zu regnen Wunsch wurde soeben erfüllt!!), die besten Gastgeber der Welt treffen (wo ist eigentlich die dazugehörige Webseite???) und ein paar schöne Stunden verbringen. Außerdem auf dem Programm – alles vielleicht und mal sehen: Deichtorhallen (war ich noch nie, sollte sich einmal ändern), Rickmer Rickmers oder das andere Schiff im Hafen besichtigen … Eisstoß auf der Elbe fotografieren wer zu spät kommt, den bestraft das Leben der Frühling!

Macbook bleibt zu Hause, werde mir ein Buch mitnehmen (Junior auch – Latein) für die Zugfahrt, und ansonsten gibts für den Zeitvertreib noch das iPhone und den iPod Nano, der gerade neu geladen wird *Switch reloaded*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.